Was wird behandelt

Handtherapie

Maßnahmen

Über mich

Publikationen

Buchkapitel

Vorträge

Mitgliedschaften

Links

Susanne Breier

Zertifizierte Handtherapeutin

DAHTH & EFSHT

Handtherapie

Was ist Handtherapie?

Handtherapie ist die Kunst und Wissenschaft der Rehabilitation der oberen Extremität.

Handtherapie verbindet ergotherapeutische und physiotherapeutische Behandlungstechniken mit dem Ziel, Funktionsstörungen zu verhindern, Funktionen wiederherzustellen oder das Fortschreiten einer Krankheit aufzuhalten (ASHT 2001).

Handschienen können individuell angepasst und korrigiert werden.

 

Was Sie von mir erwarten können:

• Prävention von Überlastungsbeschwerden - (Musikermedizin/Performing Arts Medicine)

• Beurteilung, Beratung und Behandlung - bezogen auf Ihre persönliche Situation und ihre Bedürfnisse

• Postoperative Versorgung von Handverletzungen

• Behandlung - auch bei Ihnen zuhause

 

Seit vielen Jahren bin ich im Bereich der klinischen Handtherapie tätig.

Während meiner Tätigkeit am Universitätsspital Basel, Schweiz, konnte ich mir ein fundiertes Wissen aneignen und Erfahrungen im Bereich der postoperativen Therapie nach handchirurgischen Eingriffen sammeln.

 

Auch die Versorgung von Patienten mit Verbrennungen, Amputationen und Replantationen gehörte zu meinem Aufgabengebiet.

 

Es folgten acht Jahre selbständiger Tätigkeit in eigener Praxis für Handrehabilitation in München.

Durch die individuelle Betreuung von Musikern, habe ich zudem einen außerordentlichen Einblick in das Leben und die Belastungen bekommen, die mit dem Musikerleben einhergehen (Europäisches Institut für Sport- und Künstlermedizin, München, EISAM).

 

Angeregt durch diverse Fortbildungen in den USA, erfolgte im Frühjahr 1995 gemeinsam mit Frau Daniela Pivetta die Gründung der “Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie” (DAHTH e.V.), deren 2. Vorsitzende ich für ein Jahr war. Ich bin Gründungs- und Ehrenmitglied der DAHTH. Den Titel „European Certified Handtherapist" (ECHT), konnte ich 2012 als erste Therapeutin in Deutschland erwerben.

 

Neben meiner Referententätigkeit habe ich zahlreiche Publikationen für Fachzeitschriften verfasst und als Co-Autorin des dreibändigen Grundlagenwerkes „Handrehabilitation“ Springer Verlag, Heidelberg, Buchkapitel zu den Bereichen Evaluation, CRPS, Frakturen sowie Sehnen- und Nervenverletzungen veröffentlicht.

Was wird behandelt?

 

• Arbeitsplatzbezogene Überlastungsbeschwerden

• Musikerverletzungen/Präventionsmaßnahmen

• Sportverletzungen

• Frakturen

• Beuge- und Strecksehnenverletzungen

• Periphere Nervenverletzungen

• Morbus Dupuytren

• Rheumatoide Arthritis

• Verletzungen im Kindesalter

• Quetschverletzungen

• Komplexe Handverletzungen

• Gelenkersatz und Versteifungen

• Komplexes Regionales Schmerzsyndrom (CRPS, Morbus Sudeck)

• Arthrose

 

 

 

Behandlungsmaßnahmen

• Ergotherapeutische Befunderhebung

• Ergonomieberatung

• Wundpflege und Narbenbehandlung

• Ödembehandlung

• Thermische Anwendungen

• Aktive und Passive Mobilisationstechniken

• Individuelle Anpassung und Korrektur von Handschienen

• Sensibilitätstraining nach Verletzung peripherer Nerven

• Gelenkschutz und Alltagshilfen

• Training alltagspraktischer Handlungen nach komplexen Handverletzungen

• Spiegeltherapie bei Schmerzsyndromen z.B. CRPS

 

Wer Worte macht, tut wenig:

Seid versichert,

die Hände brauchen wir

und nicht die Zungen!

William Shakespeare, Richard III

Vita

1982 – 1990

Universitätsspital Basel, Schweiz, Institut für Ergotherapie, Handtherapie (Prof. Nigst,

Prof. Pfeiffer), unmittelbar postoperative Nachbehandlung und Schienenbau,

stv. Abteilungsleitung

 

1991 – 2002

Eigene Praxis in München mit dem Schwerpunkt Handrehabilitation, Rheumatologie

(Zusammenarbeit u.a. mit Dr. W. Bracker, Dr. Werber, Prof. Wilhelm)

 

Behandlung von Musikern „Europäisches Institut für Sport- und Künstlermedizin, München, EISAM, Dr. A. Lahme"

 

1995

Initiierung und Gründung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie (DAHTH e.V.),

2. Vorsitzende der DAHTH e. V.

 

seit 2009

Rehamed Heidelberg

 

Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge

(u.a. Schienenbau, Beugesehnen- und Strecksehnennachbehandlung, Assessment in der Handrehabilitation)

 

Co-Autorin des dreibändigen Werkes „Handrehabilitation“, 2nd ed,

Springer Verlag, Heidelberg (Beugesehnen-, Strecksehnenverletzungen, Frakturen, Assessment und CRPS I)

 

Mai 2011

Zertifizierte Handtherapeutin DAHTH

 

September 2012

European Certified Handherapist (ECHT)

 

 

Publikationen

Breier, S. | Berendt, M.

Aktuelle Konzepte der Nachbehandlung von Beugesehnenverletzungen

Handchirurgie Scan. Thieme Verlag,

Stuttgart, 2014

 

Breier, S.

Schienen in der Handtherapie, Knaus W.,

Rezension in: DAHTH Zeitschrift für Handtherapie.

2012, Jahrgang 14 Heft 1

 

Breier, S.

Schienenbehandlung der Hand, Bohli E.,

Rezension in: DAHTH Zeitschrift für Handtherapie.

2012, Jahrgang 14; Heft 1

 

Breier, S. | Fritz, P.

Handtherapie nach Verletzung der Fingerbeugesehnen

Ergopraxis 2010; 2/10. 16-19,Thieme Verlag Stuttgart

 

Breier, S. | Fritz, P.

Handtherapie nach Verletzung der Fingerbeugesehnen

Physiopraxis 2009; 7/09. 40-43,Thieme Verlag Stuttgart

Leseprobe [633 KB]

 

Breier, S. | Lahme, A.

Interdisziplinäre Behandlung des muskulären Thoracis Outlet Syndroms am Beispiel einer Geigerin

Praxis Ergotherapie, 1997;Jahrgang 10 (1) Februar

 

Breier, S.

Diagnostische Methoden in der Handtherapie– unter spezieller Berücksichtigung der rheumatischen Hand

1990; Zeitschrift Rheuma

 

Breier, S.

Handtherapie – Ein wesentlicher Pfeiler erfolgreicher Handrehabilitation

Abstract, 30. Symposium der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie, 1989; Erlangen.

Ed.: Geldmacher J., Landsleitner B., Flügel M., Erlangen

 

Breier, S.

Evaluationsmethoden in der Handtherapie

1989; Praxis Ergotherapie, Nr. 2, April

 

Breier, S.

Die Entwicklung der Handtherapie: Historischer Überblick und Versuch einer Standortbestimmung

Praxis Ergotherapie, 1988; 1. Jahrgang, Nr. 1, Januar

 

Breier, S.

Handtherapie in den USA

1987; Beschäftigungstherapie und Rehabilitation, Nr. 2, April

 

Breier, S.

Handtherapy in the USA – impressions of a journey

Network ASHT, 6/87

 

Breier, S.

Nachbehandlung hypertropher Verbrennungsnarben durch Kompressionsbandagen

1986; Beschäftigungstherapie u. Rehabilitation Nr. 3, Juni

 

Breier, S.

Bericht über das Schienenseminar in Grenoble

1985; Beschäftigungstherapie und Rehabilitation, Nr. 4

 

Waldner, B. | Breier, S.

Dynamische Nachbehandlungsmethode nach Beugesehnenverletzungen in Zone II

1983; Ergotherapie Schweiz, Nr. 5, Oktober

 

 

 

Buchkapitel

Breier, S. | Waldner, B.

 

Rehabilitation nach peripheren Nervenläsionen

In: Nervenchirurgie Trauma Tumor Kompression.

Hrsg.: Kretschmer, Antoniadis, Assmus,

Springer Verlag, Heidelberg

 

 

 

Diday-Nolle, A.P. | Breier, S.

 

Klinische Erfassung

In: Handrehabilitation: Für Ergo- und Physiotherapeuten. Band 1: Verletzungen.

Hrsg.: Waldner - Nilsson B., 3. Auflage,

2013, Springer Verlag, Heidelberg

 

CRPS I (Komplexes regionales Schmerzsyndrom, CRPS I)

In: Handrehabilitation: Für Ergo- und Physiotherapeuten. Band 1: Verletzungen.

Hrsg.: Waldner - Nilsson B.,

3. Auflage,

2013, Springer Verlag, Heidelberg

 

 

 

Breier, S.

 

Frakturen der Phalangen, der Mittelhandknochen und des Karpus

In: Handrehabilitation: Für Ergo- und Physiotherapeuten. Band 2: Verletzungen.

Hrsg.: Waldner - Nilsson B.,

2. Auflage,

2013, Springer Verlag, Heidelberg

 

 

Verletzungen der Beugesehnen

In: Handrehabilitation: Für Ergo- und Physiotherapeuten. Band 2: Verletzungen.

Hrsg.: Waldner - Nilsson B.,

2. Auflage,

2013, Springer Verlag, Heidelberg

 

Verletzungen der Strecksehnen

In: Handrehabilitation: Für Ergo- und Physiotherapeuten. Band 2: Verletzungen.

Hrsg.: Waldner - Nilsson B.,

2. Auflage,

2013, Springer Verlag, Heidelberg

 

 

 

Breier, S.

 

Die handtherapeutische Versorgung des Musikers: Grundlagen, Möglichkeiten und Indikationen der Schienenbehandlung

In: Berufsbedingte Erkrankungen bei Musikern.

Hrsg.: Lahme A., Klein-Vogelbach S., Spirgi-Gantert I.,

2000, Springer Verlag, Heidelberg

 

 

 

Diday-Nolle, A.P. | Breier, S.

 

Klinische Erfassung handgeschädigter Patienten

In: Ergotherapie in der Handrehabilitation. Ein Praxisleitfaden. Band 1: Grundlagen, Erkrankungen, Schienen.

Hrsg.: Waldner-Nilsson B.,

2. Auflage,

2009, Springer Verlag, Heidelberg.

 

 

 

Breier, S.

 

„CRPS I „ (Sympathische Reflexdystrophie)

In: Ergotherapie in der Handrehabilitation. Ein Praxisleitfaden. Band 1: Grundlagen, Erkrankungen, Schienen.

Hrsg.: Waldner-Nilsson B.,

2. Auflage,

2009, Springer Verlag, Heidelberg.

 

 

 

Diday-Nolle, A.P. | Breier, S.

 

Klinische Erfassung handgeschädigter Patienten

In: Ergotherapie in der Handrehabilitation. Ein Praxisleitfaden. Band 1: Grundlagen, Erkrankungen, Schienen.

Hrsg.: Waldner-Nilsson B.,

1997, Springer Verlag, Heidelberg.

 

 

 

Breier, Susanne

 

„CRPS I" (Sympathische Reflexdystrophie)

In: Ergotherapie in der Handrehabilitation. Ein Praxisleitfaden. Band 1: Grundlagen, Erkrankungen, Schienen.

Hrsg.: Waldner-Nilsson B.,

1997, Springer Verlag, Heidelberg.

 

 

 

Breier, Susanne

 

Frakturen der Phalangen, der Mittelhandknochen und des Karpus

In: Ergotherapie in der Handrehabilitation. Ein Praxisleitfaden. Band 2: Verletzungen.

Hrsg.: Waldner-Nilsson B.,

1997, Springer Verlag, Heidelberg.

 

Verletzungen der Beugesehnen

In: Ergotherapie in der Handrehabilitation. Ein Praxisleitfaden. Band 2: Verletzungen.

Hrsg.: Waldner-Nilsson B.,

1997, Springer Verlag, Heidelberg.

 

Verletzungen der Strecksehnen

In: Ergotherapie in der Handrehabilitation. Ein Praxisleitfaden. Band 2: Verletzungen.

Hrsg.: Waldner-Nilsson B.,

1997, Springer Verlag, Heidelberg.

 

 

 

Staehlin, P. | Breier, S.

 

Die Behandlung von Beugesehnenverletzungen in Zone II

Basler Beiträge zur Chirurgie

1990; Ed.: Laffer U., Dürig M, Verlag Karger Libri, Basel, Schweiz

 

 

Vorträge

Mai 2017

„Myoelektrische Teilhandprothesen nach Amputation im Bereich der Hand"   

Therapeutische Konzepte und Besonderheiten“, Campus Lecture, FH Campus Wien,

„Teil- und Vollhandprothesen und therpeutische Konzepte“, CAS Handtherapie, Wien, Österreich 11.-13.05.2017

Poster: „Treatment Approach i-limb digits“ ISPO’s 16th World Congress 2017, Cape Town, South Africa from 8-11 May 2017 Poster

 

März 2017

„Nachbehandlung von Nervenverletzungen - Aktuelle Konzepte“

5. Handsymposium,  Ltg. PD Dr. Martin Langer, Universitätsklinik Münster, Medizinpark Valley /Oberlaindern,

 

Februar 2017

„Dysmelie: Versorgungskonzepte bei angeborenen Fehlbildungen – Therapeutische Konzepte und Besonderheiten“

ISPO Deutschland e.V. Jahrestagung, 17. und 18. Februar 2017, Wiesbaden

 

September 2016

Der Trinity Amputation and Experience Scales – Revised (TAPES-R)

Fragebogen: Deutsche Übersetzung und kulturelle Adaptation.

Susanne Breier, Kristina Staudt, Kathrin Gamble, Angela Harth

57. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH) Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie (DAHTH), Frankfurt 22.-24.09.2016

 

August 2016

Occupational Therapy – why is it so important?

International Meeting Touch Bionics, Barcelona

 

Juni 2016

Systematische Übersicht der Greifformen in der Handprothetik

Verbrennungssymposium am 11. Juni in Bad Klosterlausnitz, Moritz-Klinik.

 

Mai 2016

Systematische Übersicht der Greifformen in der Prothetik der Hand

Symposium Praxisklinik Dr. Steen, Leipzig

 

Januar 2016

The impact of wearing a myoelectric partial hand prostheses on function and pain outcomes

– A case study. Susanne Breier, Lewis Mackay, Pain And Functional Impairment After Hand / Upper Extremity Surgery- Causes, Prevention, Management, And Rehabilitation Brussels International Symposium, Genval, January 29-30, 2016

 

April 2015

„Tipps und Tricks in der Handtherapie - Aktuelle Konzepte“

3. Handsymposium,  Ltg. PD Dr. Martin Langer, Universitätsklinik Münster,

Medizinpark Valley /Oberlaindern,

 

September 2014

Aktuelle Nachbehandlungskonzepte nach Nervenläsionen

Handchirurgischer Qualitätszirkel ATOS Praxisklinik , Praxis für Hand- und Fußchirurgie, Dr. Polzer, Dr. Bouman, Dr. Berlet, Heidelberg, in Vorbereitung

 

April 2014

Bewegung macht den Unterschied - Begleittherapie nach Frakturen an der Hand

2. Hand-Symposium , Ltg. PD Dr. Martin Langer, Universitätsklinik Münster,

Medizinpark Valley /Oberlaindern

 

November 2013

Begleittherapie nach Nervenläsionen

32. Fortbildungstagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie

Seeheim-Jugenheim

 

April 2013

Aktuelle Nachbehandlungskonzepte nach Sehnenverletzungen

Handchirurgischer Qualitätszirkel ATOS Praxisklinik Heidelberg

 

März 2013

Aktuelle Nachbehandlungskonzepte nach Sehnenverletzungen

1. Ärztesymposium, Medizinpark Valley, München,

PD Dr. Langer Universitätsklinik Münster

 

Mai 1999

Overuse syndromes in musicians: Treatment approaches by specialized Hand Therapy

Federation of the European Societies for Surgery of the Hand (F.E.S.S.H.), Bonn, Germany

 

1989

Handtherapie–Ein wesentlicher Pfeiler erfolgreicher Handrehabilitation

30. Symposium der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie,

Prof. Geldmacher, Prof. Landsleitner, Erlangen

 

Oktober 1989

Anatomie des Strecksehnenapparates, Nachbehandlung von Strecksehnenverletzungen, Schienenbehandlung von Sehnenverletzungen „Rehablitation der Hand“

3-Tage, Zürich Schweiz

 

Mai 1989

Handtherapie – Assessment, Evaluation, Behandlung und Schienenversorgung nach Frakturen der Ossa metacarpalia I-V

Handchirurgisches Fortbildungsseminar, Dr. Lowka,

Albert Ludwigs-Universität, Freiburg.

 

Juni 1988

Handtherapie–Historische Entwicklung. Techniken der Befundaufnahme und Behandlung

Neurologisches Therapiezentrum, Prof. Freund, Dr. Hömberg, Düsseldorf

 

Mai 1988

Statische und dynamische Schienenbehandlung der verletzten Hand

Schule für Ergotherapie Lippoldsberg

 

Juni 1987

Anatomie des Strecksehnenapparates, Nachbehandlung von Strecksehnenverletzungen, Schienenbehandlung von Sehnenverletzungen. „Rehabilitation der Hand“

3-Tage, Zürich Schweiz

 

Juni 1986

Nachbehandlung von Beuge und Strecksehnenverletzungen. Schienenbehandlung der verletzten Hand. „Rehabilitation der Hand“

3-Tage, Zürich Schweiz

 

 

Mitgliedschaften

DAHTH e.V.

Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie e.V.

 

EFSHT

European Federation of Societies for Hand Therapy

 

BED e.V.

Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e.V.

 

ASHT

American Society of Hand Therapists (ASHT)

 

JHT

Corresponding Editor des „Journal of Hand Therapy“ (JHT)

 

 

Links

DAHTH

 

EFSHT

 

EISAM

 

HANDCHIRURGIE

 

ASHT

 

JHT

 

OPED - SCHIENEN

 

SPIEGELTHERAPIE

 

BED E.V.

 

IFSHT

 

 Habe ich Ihr Interesse geweckt?

 

Dann freue ich mich über eine Kontaktaufnahme.

Ein erster Beratungstermin ist selbstverständlich kostenlos.

Kontakt

Kliniken und Ärzten stehe ich für Beratung, Vorträge

und natürlich Patientenbehandlung gerne

begleitend zur Seite.

 

 

Susanne Breier

Dreikönigstr.12

69226 Nußloch

 

Telefon: 06224/994101

 

breier@handtherapie-breier.de

 

www.handtherapie-breier.de

made with    by DRUCKBAR

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ